Zürich, 7. Juli 2016 – Seit heute ist Apple Pay in der Schweiz verfügbar. MasterCard bietet Kartenhaltern ab sofort Zugang zum neuen Service.

„Wir freuen uns, mit Schweizer Issuern und Apple zusammen diese neue Option des kontaktlosen Zahlens in die Schweiz zu bringen – sicher, einfach und global relevant“, sagt Guido Müller, Country Manager MasterCard Schweiz. „Kartenhalter können an mehr als 100‘000 kontaktlosen Terminals in der Schweiz und bei fünf Millionen Händlern weltweit mit ihren Apple-Geräten bezahlen.“

MasterCard arbeitet mit zahlreichen Banken und Kartenherausgebern zusammen, um den Kartenhaltern mit iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE und Apple Watch zu ermöglichen, Apple Pay zu nutzen. Das beinhaltet Cornèrcard MasterCard Kredit- und Prepaidkarten, welche unter anderem an jedem Kiosk erhältlich sind, und Prepaidkarten von Swiss Bankers Prepaid Services, welche bei dem Grossteil der Banken, Postfilialen, Bahnhöfen oder an Kiosken bezogen werden können.

Apple Pay basiert auf der sicheren MDES-Plattform (MasterCard Digital Enablement Service) von MasterCard, welche auf fortschrittlichsten Zahlungstechnologien basiert – EMV, Tokenisierung, Kryptographie und Biometrie – um den Schutz der Informationen der Kartenhalter zu garantieren. Wenn eine MasterCard mit Apple Pay verwendet wird, wird die Kartennummer weder auf dem Mobilgerät noch auf den Apple-Servern gespeichert. Sobald die Karte in das Apple Wallet hinzugefügt ist, wird ein „Token“ erstellt, eine einmalige 16-stellige Nummer, welche mit dem Gerät verknüpft ist und nur für Bezahlvorgänge mit diesem verwendet werden kann.

„Die Transaktionen sind gemäss der höchsten Sicherheitsstandards geschützt. Wer mit Apple Pay bezahlt, hat die gleiche Sicherheit, die er von der MasterCard „Plastikkarte“ gewohnt ist. Mit den Mobile Security Massnahmen von Apple Pay können Kartenbesitzer versichert sein, dass sie vollständig geschützt sind“, sagt Müller.

Wenn eine MasterCard ins Apple-Wallet geladen wird, funktioniert das Telefon genau wie eine Kreditkarte, so dass der Nutzer auch bei der Bezahlung über Apple Pay alle Vorteile wie Punkte, Cashback oder Versicherungsschutz geniesst. An der Kasse funktioniert Apple Pay mit dem iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE und der Apple Watch. Für Einkäufe in einer App ist Apple Pay mit dem iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPad Pro, iPad Air 2, iPad mini 4, iPad mini 3 und der Apple Watch einsetzbar.

Müller ergänzt: „Unser Ziel ist, den Kartenhaltern ein sicheres und nahtloses Einkaufserlebnis zu bieten, das alle Vorteile und Garantien einer Transaktion mit MasterCard bietet. Diese Zusammenarbeit mit den Schweizer Kartenherausgebern und Banken verkörpert die digitale Transformation unseres Unternehmens und untermauert unser Engagement für sichere, zukunftsfähige, digitale Zahlungsmethoden.“

Weitere Informationen zu kontaktlosem Bezahlen finden Sie unter https://www.mastercard.ch/de-ch/privatkunden/services-wissenswertes-innovationen/innovationen/kontaktlos.html

Über MasterCard MasterCard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet MasterCard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von MasterCard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MasterCardCH , reden Sie mit im Beyond The Transaction Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten im Engagement Bureau .

Medienkontakt MasterCard Schweiz:

Juliane Wolff

MasterCard

Head of Communications Germany and Switzerland

Tel. +49 172 1880720

juliane.wolff@mastercard.com

Website | Newsroom | Twitter