20170523_MC_City-Results_final1

Anlässlich der 70. Filmfestspiele in Cannes hat Mastercard die Bewohner von sieben Städten befragt, wie das Kinoerlebnis heute wahrgenommen wird und wie es sich in der Zukunft durch den technologischen Wandel ändern könnte.

Cannes, Frankfurt, 23.05.2017 – Im Rahmen einer europaweiten Umfrage von Mastercard wurden 2125 Bewohner aus Berlin, Istanbul, London, Madrid, Moskau, Paris und Rom zu ihren Kinogewohnheiten befragt. Dabei kam heraus, dass Berliner im Vergleich zu den anderen Städtern weniger oft ins Kino gehen. Dennoch ist der Besuch eines Filmtheaters die drittliebste Freizeitbeschäftigung der Berliner. Vor allem suchen sie Ablenkung im Kino und möchten zum Lachen gebracht werden.

Obwohl in der heutigen Zeit viele unterschiedliche Möglichkeiten bestehen, Filme anzuschauen, bleiben städtische Filmliebhaber dem Kinoerlebnis treu: 70 Prozent der befragten Kinogänger ziehen es vor, einen Film im Kino anstatt zu Hause zu schauen. Zusätzlich sind 64 Prozent der Befragten offen, sich auf erweiterte Filmerfahrungen im Kino der Zukunft einzulassen. In allen Städten ist der Kinobesuch die drittbeliebteste kulturelle Aktivität gleich hinter Reisen und Essen gehen. In Rom und Paris belegt der Kinobesuch sogar Platz zwei.

Die Römer sind die begeistertsten Kinogänger. 41 Prozent gaben an, dass sie mindestens ein Mal pro Woche ins Kino gehen würden, dicht gefolgt von Parisern und Moskauern mit 38 Prozent. Allerdings hat Paris die eifrigsten Kinogänger, denn acht Prozent der Pariser besuchen mehr als ein Mal pro Woche ein Kino.

Für alle Befragten ist der Gang ins Kino eine regelmäßige Beschäftigung, die gemeinschaftlich unternommen wird. Nur acht Prozent aller Kinogänger gaben an, lieber alleine ins Kino zu gehen. 48 Prozent besuchen hingegen am liebsten als Pärchen das Kino.

Und warum gehen sie ins Kino? Die meisten Befragten sagten, dass sie dort lachen wollen. Das ist ihnen noch wichtiger als überrascht (Platz 2) oder zum Träumen angeregt (Platz 3) zu werden. Passenderweise ist die Komödie das Lieblingsgenre in allen Städten, gefolgt von Actionfilmen und Dramen. Jedoch offenbart das Ranking auch regionale Unterschiede: Londoner bevorzugen Dramen und Istanbuler Science Fiction-Filme.

Eine dynamische Debatte rund um das sich wandelnde Kinoerlebnis

Die Ergebnisse der Studie waren Teil einer von Mastercard veranstalteten Diskussionsrunde in Cannes, in der Filmexperten das Kinoerlebnis heute und in der Zukunft bewertet haben.

„Kino ist eine starke kulturelle Gewohnheit, sagte Stuart Brown, BFI, Leiter Programm und Akquisitionen. Als das Fernsehen eingeführt wurde, dachten alle, das sei das Ende des Kinos. Ebenso verlief es mit Video (VHS) und DVD und nun passiert es wieder mit Streamingdiensten. Kino bleibt und entwickelt sich weiter. All seine Innovationen wie IMAX, 3D, Soundeffekte sind wesentlich, damit Kino als Erfahrung attraktiv bleibt.“

„Obwohl der Kinobesuch als Erfahrung nicht abnimmt, müssen sich Filmtheater den Erwartungen und Anforderungen ihres Publikums anpassen, findet Nick Vivarelli, Journalist der Branchenzeitschrift Variety. Kinos müssen ihre Ausstattung verbessern, um das Kinoerlebnis für Zuschauer noch einzigartiger zu gestalten und es vom Film schauen zu Hause abzuheben.“

„Das Erlebnis Kino muss erhalten bleiben,“ ist Lisa Nesselsons‘ Überzeugung als Fimkritikerin. „Jüngere Generationen davon zu überzeugen ist der Schlüssel für den Erhalt des Filmtheaters. Es ist schön zu sehen, welche Wirkung Kino auf Kinder hat, auch wenn diese nicht immer vollständig verstehen, was sie gerade schauen. Kino eröffnet neue Zugänge für Gedanken und Anknüpfungspunkte, die sie in ihrem späteren Leben beeinflussen werden.“

„Heutzutage schätzen Menschen Erlebnisse mehr als Dinge. Kino folgt dem gleichen Prinzip und das ist einer der Gründe, weshalb es eine einzigartige kulturelle Beschäftigung bleibt. Es ist deshalb elementar, unbezahlbare Erlebnisse in Kinos anzubieten,“ schließt Rose Beaumont, Senior Vice President, Global Marketing and Communications bei Mastercard.

Die Studie finden Sie hier:

CinematheCities – Study Report

CinematheCities – City Results

20170523_MC_City-Results2

 

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardDE, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.