Bild Hansa RostockRostock, 31.01.2019 – Gemeinsam mit der OstseeSparkasse Rostock, S-Payment, Mastercard und der w.Holz GmbH hat der F.C. Hansa Rostock ein einmaliges Projekt gestartet. Das Ostseestadion wurde mit einem komplett offenen Kassensystem ausgestattet, das auch das kontaktlose Bezahlen ermöglicht. Damit gehört der F.C. Hansa Rostock bundesweit zu den Vorreitern unter den Fußball-Clubs, die in ihren Stadien dieses neue innovative Bezahlverfahren anbieten.

Dank der neuen Technologie kann an allen 90 Ständen des Ostseestadions nicht nur wie üblich per Barzahlung, sondern künftig auch jeder Betrag, ohne einen Mindestumsatz, kontaktlos mit der Giro- oder Kreditkarte, einer Smartwatch und auch per Smartphone mit entsprechender Software bezahlt werden – schnell, praktisch und digital ganz ohne PIN­ Eingabe oder Unterschrift.

Beim kontaktlosen Bezahlen muss die Karte nicht in das Kassenterminal gesteckt, sondern einfach an das Terminal gehalten werden. Dazu wurden bereits sämtliche Stadion-Kassen auf die moderne „Near Field Communication“-Technologie umgerüstet und mit den entsprechenden Lesegeräten ausgestattet.

„Durch die Ausrüstung mit bargeldloser Bezahlinfrastruktur wird das Ostseestadion den Fans des F.C. Hansa Rostock und anderen Besuchern ein noch besseres Fußballerlebnis bieten“, sagt Achim Wagner, Vice President Mastercard Deutschland. „Unsere Preferred­Payment-Partnerschaft mit dem F.C. Hansa Rostock zeigt, wie Einwohner und Besucher der Hansestadt Rostock von der Smart City Initiative profitieren werden. In Zukunft werden weitere Kooperationen mit Partnern vor Ort dabei helfen, die Attraktivität der Stadt und die Lebensqualität in Rostock weiter zu steigern.“

Die neue Technologie für kontaktloses Bezahlen löst in deutschen Fußballstadien die bisherigen, stadionabhängigen Zahlungssysteme ab. Damit wird das Bezahlen nicht nur sicherer und bequemer, sondern hilft auch, Schlangen und Wartezeiten an den Verkaufsstellen deutlich zu reduzieren. Fans und Besucher können das Spiel und die Stadionatmosphäre so noch besser genießen.

Zwei erste erfolgreiche Testläufe erfolgten bereits bei den Hansa-Heimspielen gegen Aalen und Cottbus im Dezember vergangenen Jahres an den Catering- und Merchandising­ Ständen auf der Westpromenade.

Nachdem Abläufe und Technik erfolgreich dem finalen Praxis-Check unterzogen wurden, wird nun der offizielle Startschuss für das digitale Bezahlen im gesamten Ostseestadion fallen. Zum ersten Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching (09.02.2019) werden den Stadion-Besuchern dann in allen Catering-und Merchandising-Shops sowie an den Ticketing­ Kassen des Ostseestadions die neuen, modernen Bezahlfunktionen zur Verfügung stehen.

„Wir sind unheimlich stolz, dass die OstseeSparkasse Rostock, S-Payment, Mastercard und die w.Holz GmbH mit dem F.C. Hansa Rostock dieses Projekt an den Start gebracht haben und danken allen, die zur Umsetzung und Finanzierung beigetragen haben. Ohne unsere starken Partner wäre dieses Projekt nicht zu realisieren gewesen. Mit der Einführung des komplett offenen Kassensystems und der damit verbundenen Möglichkeit des kontaktlosen Zahlens bleiben wir mit unserem Ostseestadion und für unsere Fans nicht nur am Puls der Zeit, sondern nehmen sogar eine Vorreiterrolle ein“, so Christian Hüneburg, Vorstand für Finanzen und Verwaltung beim F.C. Hansa Rostock.

Für das bargeldlose Bezahlen im Ostseestadion kann selbstverständlich auch die FCH­ Fankarte von der OstseeSparkasse Rostock und Mastercard genutzt werden.

„Mit der FCH-Fankarte kann jeder zeigen, dass sein Fußballherz für die Kogge schlägt und gleichzeitig von vielen Vorteilen direkt profitieren“, sagt Karsten Pannwitt, Mitglied des Vorstandes der OSPA. „Die Fankarte kann auch in die ‚Mobiles Bezahlen‘ App der Sparkasse geladen werden. So wird das Smartphone zum modernen Zahlmedium.“

Passend zur Einführung des neuen bargeldlosen Bezahlens im Ostseestadion macht die OstseeSparkasse Rostock allen Fußballfans ein besonderes Angebot: Bei einer Bestellung der FCH-Fankarte im Zeitraum vom 01. Februar bis zum 28. Februar erlässt die OSPA die erste Jahresgebühr für die Karte. Auch für ihre Firmen- und Geschäftskunden hält die OSPA ein ganz besonderes Angebot für EC-Cash-Terminals bereit.

 

Weitere Informationen: www.ospa.de/FCH

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser globales Zahlungsabwicklungsnetzwerk verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardDE, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.