• Die Generation “Always-on” verbringt 28 Tage pro Jahr mit dem Hören von Musik, Podcasts und Hörbüchern
  • Ausgaben für Audiotainment stiegen in den vergangenen zwölf Monaten um 14 Prozent auf durchschnittlich 195 Euro pro Person
  • 19 Prozent der technisch versierten Nutzer haben schon einmal über Sprachsteuerung eingekauft
  • Im Schnitt hören Männer jeden Tag sechs Minuten länger zu als Frauen

 

Frankfurt, 29. Mai 2019 – Nun ist es offiziell: Deutschland ist eine Nation der guten Zuhörer. Wie eine aktuelle Studie zeigt, verbringen die Deutschen im Schnitt jeden Tag eine Stunde und 50 Minuten mit dem Hören von Musik, Podcasts und Hörbüchern – damit liegt die Hördauer zusammengerechnet bei 28 Tagen pro Jahr.

Verbraucher konsumieren immer mehr Audioinhalte. Wie die neuesten Zahlen von Mastercard belegen, sind die Ausgaben für Audiotainment in den letzten zwölf Monaten um 14 Prozent gestiegen und erreichen deutschlandweit durchschnittlich 195 Euro pro Person. Einer von vier deutschen Haushalten (27 Prozent) besitzt bereits einen Smart Speaker, wobei Männer im Durchschnitt 127 Euro mehr pro Jahr für ihren Hörgenuss ausgeben als Frauen.

In Deutschland gibt jeder Dritte (33 Prozent) an, jeden Tag Kopfhörer zu tragen, wobei die 18- bis 24-Jährigen mit drei Stunden und 36 Minuten die längste Nutzungsdauer pro Tag aufweisen und damit an der Spitze liegen.

Neben der Verwendung von audio-gesteuerten Geräten zum Abspielen von Musik (29 Prozent), zum Radio hören (21 Prozent) und um Fragen zu stellen (14 Prozent), geben 19 Prozent der technisch versierten Nutzer an, dass sie schon einmal über Sprachaktivierung eingekauft haben. Allein vergangene Woche haben 18 Prozent der Befragten einen Einkauf über Sprachsteuerung abgeschlossen.

Sich heute schon technisch vorbereiten, um morgen ganz vorne mit dabei zu sein. Das raten die Experten. Denn: Der Markt rund um Voice Commerce ist vielversprechend. Ein Drittel (34 Prozent) der deutschen Befragten geht davon aus, dass sie in den nächsten fünf Jahren Voice Shopping nutzen werden. Laut jüngster Analyse von OC&C Strategy Consultants soll das Shopping-Volumen per Sprachsteuerung bis zum Jahr 2022 voraussichtlich auf 35,8 Milliarden Euro weltweit anwachsen.

Der Mastercard Sound Index zeigt, dass „Zuhörer“ im Frühling und Sommer während der längeren Tage stärker mit den Geräuschen in der Umgebung im Einklang sind. Jeder Zweite (50 Prozent) hört regelmäig Audioinhalte, wenn er im Freien läuft oder Sport treibt. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die stressgeplagten Deutschen zu Multitasking-Experten geworden sind: zwei von drei Befragten (69 Prozent) hören Musik, Podcasts oder Hörbücher, während sie reisen, und 68 Prozent, wenn sie zu Hause putzen.

Zudem zeigt der Index, dass Männer bessere Zuhörer sind als Frauen, jedoch nur um sechs Minuten – sie kommen insgesamt auf 113 Minuten pro Tag, verglichen mit 107 Minuten bei Frauen. Die 18- bis 24-Jährigen hören mehr Hörbücher als jede andere Altersgruppe.

Sound wird in Zukunft noch stärker an Bedeutung gewinnen. Bei der Untersuchung gibt jeder zweite Befragte (49 Prozent) an, dass ihn bestimmte Klänge beim Sport motivieren, 59 Prozent glauben, dass sie produktiver sind, und zwei von drei Befragten (68 Prozent) sagen, es macht sie glücklicher. 62 Prozent der deutschen Befragten sind der Meinung, dass Naturgeräusche, wie beispielsweise Vogelgezwitscher, sie ruhiger werden lässt, während 55 Prozent sagen, dass sich Stress oder Ängste reduzieren.

Singende Vögel, Wellen, die auf die Felsen schlagen, und Regen, der gegen Fensterscheiben prasselt, sind laut Studie europaweit die beliebtesten Geräusche. Weitere beliebte Töne sind der Klang von Wind, der in den Bäumen raschelt, knisterndes Feuer und Klavierspiel.

Juliane Schmitz-Engels, Head of Communications Germany and Switzerland bei Mastercard, sagt: „Menschen geben heute mehr denn je für ihren Hörgenuss aus und das Audiotainment nimmt explosionsartig zu. In Zeiten von smarten Lautsprechern, Sprachassistenten und Podcasts brauchen Marken neben visuellen Werbeauftritten heutzutage auch eine eigene Sound-Strategie. Daher hat Mastercard einen eigenen Sound mit hohem Wiedererkennungswert entwickelt. Unsere akustische Markenidentität ist Teil unserer strategischen Weiterentwicklung hin zu einer Symbolmarke.”

Nachdem Mastercard vor einigen Wochen mit einem neuen Logo, das ganz ohne Wortmarke auskommt, für Aufsehen sorgte, wurde kürzlich erst das neue Soundlogo präsentiert. Das Ziel: Menschen auf der ganzen Welt sollen Mastercard künftig mit einer Melodie in Verbindung bringen – und zwar an allen Touchpoints, an denen die Kredit-, Debit- oder Prepaid-Karte zum Einsatz kommt. Der Klang soll der Markenidentität eine kraftvolle neue Dimension verleihen und wesentlich dazu beitragen, wie Menschen Mastercard heute und in Zukunft wahrnehmen.

Der technologische Fortschritt hat einen großen Einfluss darauf, wie Menschen Töne wahrnehmen. So gehören Klingeltöne, Warnsignale und Vibrationen von Smartphones heute zu den bekanntesten Geräuschen in Deutschland. 29 Prozent der Befragten geben zudem an, dass sie eine Marke an ihrem Sound oder ihrer klanglichen Identität erkennen, während 41 Prozent den Film bereits an seinem Soundtrack erkennen können.

 

TOP 10: LIEBLINGSGERÄUSCHE DER EUROPÄER

  • Singende Vögel
  • Wellen, die auf Felsen aufschlagen
  • Regen, der gegen Fenster prasselt
  • Wind, der in Bäumen raschelt
  • Knisterndes Feuer
  • Klavierspiel
  • Schnurrende Katzen
  • Lachende Babys
  • Geigenspiel
  • Lachende Menschen

 Mastercard Sound Index DE

Zu der Untersuchung

Der Mastercard Sound Index analysiert aggregierte Transaktionsdaten von Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten in ausgewählten Kategorien und beinhaltet eine Befragung von 6.500 Erwachsenen in zwölf Ländern einschließlich Deutschland im Mai 2019.

 

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser globales Zahlungsabwicklungsnetzwerk verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardDE, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.