• MasterCard etabliert Akzeptanz von kontaktlosem Bezahlen
    als Standard in Europa
  • 2018 werden zwei Drittel aller Mobiltelefone NFC-fähig sein

Um diese Nachricht als Tweet zu senden, kopieren Sie http://bit.ly/1BraD0H in Ihren Twitter handle mit dem hashtag #contactless, #mobilepayments

WATERLOO, Belgien – 10. September 2014 MasterCard hat heute bekannt gegeben, dass bis 2020 die Akzeptanz von kontaktlosem Bezahlen als Standard für alle Händler etabliert sein soll, die MasterCard® und Maestro® in Europa akzeptieren. Dadurch wird sichergestellt, dass 2020  alle Konsumenten mit ihren entsprechend ausgerüsteten Karten bzw. Geräten wie Smartphones an allen Terminals im Handel kontaktlos bezahlen können.

Bereits heute können Europäer ihre NFC-fähigen Karten bzw. Geräte in 36 Ländern in Europa einsetzen, und der Zuspruch zu diesem einfachen und sicheren Bezahlen ist offensichtlich”, so Javier Perez, President MasterCard Europe. “Wir erwarten auf Basis von Prognosen seitens  IHS Technology  in den nächsten fünf Jahren einen Anstieg von Zahlungen via NFC-fähigen Mobiltelefonen auf das Vierfache.  MasterCard will sicherstellen, dass mobiles und kontaktloses Bezahlen sicher und einfach ist, egal wo in Europa sich der Konsument aufhält – und dass Bezahlen dadurch unkompliziert wird, wo auch immer und wann auch immer man es zu nützen wünscht.”

MasterCard hat für diese Vision entsprechende Zeitlimits gesetzt, die auf die Lebensdauer der heute in Betrieb stehenden Zahlungsterminals Rücksicht nehmen:

  • Bestehende Terminals können bis ans Ende ihrer Lebensdauer betrieben werden, aber nicht länger als bis 1.1.2020.
  • Neue Zahlungsterminals im Handel müssen dem neuen Standard von Anfang an entsprechen, wenn sie ab dem 1.1.2016 installiert werden.

Um zu zeigen, wie rasch diese neue Technologie von den Konsumenten angenommen wird, hat PRIME Research zwischen 1.11.2013 und 30.4.2014 eine Studie/ durchgeführt.  Es zeigte sich, dass Konsumenten die Bequemlichkeit kontaktlosen Bezahlens schätzen und vom Handel erwarten, dass dieser sich rasch auf diese Technologie einstellt.

Laut PRIME Research sind jene Länder, deren Konsumenten besonders rasch auf kontaktloses Bezahlen umgestiegen sind und es in ihren Alltag integriert haben, Großbritannien, Polen, Russland, Italien, Ungarn und Frankreich. In Großbritannien sehen Konsumenten die Akzeptanz von kontaktlosem Bezahlen und das Tempo der Umstellung im Handel als persönliches Entscheidungskriterium. Die Bewohner von Moskau schätzen es, dass sie die Metro kontaktlos bezahlen können. Generell erwarten die Konsumenten ein noch höheres Maß an Akzeptanz im Handel.

Chris Kangas, Head of Contactless Payments Europe bei MasterCard: “Allein im Jahr 2013 hat sich die Zahl kontaktloser Transaktionen mit MasterCard und Maestro in Europe verdreifacht, der dabei bewegte Umsatz sogar vervierfacht. Nutzer von kontaktlosem Bezahlen lassen uns über Social Media wissen, dass sie diese Bezahlform schätzen und sie noch mehr nützen werden. Dieser heutige Schritt ist daher ein lange erwarteter Meilenstein für kontaktloses Bezahlen.”

/Zur Studie

PRIME Research hat diese Studie in 56 Märkten und in 26 Sprachen durchgeführt (in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika, Asien und der Pazifischen Region), wobei der Fokus auf Europa lag. Das Ziel war es, die Verwendung bestehender Produkte, die Bereitschaft zur Nutzung neuer und die Haltung zu bestehenden Methoden zu erheben. Unter Nutzung der eigenen PRIME Social Media Analysetools wurden 47.607 relevante Postings in Social Media identifiziert (Zeitraum 1.11.2013 bis 30.4.2014), die dem Thema “kontaktloses Bezahlen” in Zusammenhang mit MasterCard und seinen Partnern gewidmet waren.

Über MasterCard
MasterCard(NYSE: MA), www.mastercard.com, ist ein Technologieunternehmen im internationalen Zahlungsverkehr. Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet MasterCard Verbraucher, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von MasterCard gestalten alltägliche Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MasterCardNews, reden Sie mit im Cashless Pioneers Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.

Über PRIME Research

PRIME Research bietet empirisch fundierte Unternehmens- und Reputations-Services, die auf Trends beruhen, die durch die Analyse von traditionellen und Scoial Media identifiziert werden. Das Unternehmen ist weltweit vertreten und verbindet Geschwindigkeit und Konsistenz von Technologie mit den Einblicken und der Sensibilität für lokale kulturelle Besonderheiten auf Grundlage seiner weltweit 600 Analysten und Berater.

Pressekontakt:

Thorsten Klein, MasterCard

Tel: 0163 / 480 88 33

E-Mail: thorsten_klein@mastercard.com

www.twitter.com/MasterCardDE

Alexander Schmidt, WBCO

Tel: 069 / 13 38 80 38

E-Mail: a.schmidt@wbco.de