170295-DGV_without-contact-001_MC_rgb

Frankfurt am Main, 07. August 2018 – Ab dem 13. August diesen Jahres können Inhaber einer Mastercard der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken kontaktlos per Android-Smartphone bezahlen. Dann bieten rund 85 Prozent aller 915 Volksbanken und Raiffeisenbanken ihren Mastercard-Inhabern Bezahlen per Smartphone an, die verbleibenden Institute folgen im Jahr 2019. Dem Rollout war eine Pilotphase mit der Volksbank Mittelhessen und VR Bank HessenLand vorausgegangen, deren Kunden das Angebot bereits seit Anfang Juni 2018 nutzen können.

„Wir freuen uns, dass mit unserer Technologie nun auch die Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit ihrer digitalisierten Mastercard weltweit kontaktlos mit ihrem Android-Smartphone bezahlen können“, sagt Peter Bakenecker, Division President Deutschland und Schweiz bei Mastercard. „Mastercard arbeitet eng mit seinen Bankpartnern zusammen, damit möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, neue mobile Bezahllösungen zu nutzen. Dabei spielen Komfort und Sicherheit eine zentrale Rolle.“

Bei Bezahlvorgängen via Smartphone kommt bei Mastercard eine neue Verschlüsselungstechnologie zum Einsatz, die echte Kartendaten durch digitale Token ersetzt und mit weiteren Sicherheitsmerkmalen ergänzt. Beim Bezahlen über die NFC-Technik, dem Standard für die Funkübertragung von Daten auf kurze Distanz , werden lediglich diese Token und ihr Ablaufdatum vom Handy zum Kassenterminal in verschlüsselter Form übertragen – nicht jedoch vertrauliche Karten- oder Kontoinformationen des Nutzers. Im Smartphone funktioniert der Token nur in Verbindung mit der IP-Adresse des Gerätes. Eine anderweitige Nutzung bei Verlust des Smartphones ist ausgeschlossen.

So können Inhaber einer Mastercard der Volksbanken und Raiffeisenbanken mobil bezahlen:

Der Nutzer erhält nach dem Bestellen und Laden der digitalen Bankkarte über die VR-BankingApp auf das eigene Android-Smartphone seine einsatzfähige digitale Mastercard. Damit kann er durch Halten des Smartphones an das Bezahlterminal an der Kasse einfach, schnell und sicher bezahlen. Der mobile Bezahlvorgang im Handel erfolgt über dieselben Bezahlterminals, die bereits jetzt das kontaktlose Bezahlen mit der Karte auf Basis des weltweiten Standards der Near Field Communication (NFC) ermöglichen. Weltweit  kann bereits an acht Millionen Mastercard-Akzeptanzstellen kontaktlos mit der Karte oder dem Smartphone bezahlt werden. Auch in Deutschland haben vom Discounter bis zu  internationalen Handelsketten nahezu alle Händler ihre Kassen auf den aktuellen Stand gebracht. Bis 2020 sollen alle Kartenterminals innerhalb der EU die NFC-Technologie unterstützen.

Wann die einzelnen Genossenschaftsbanken mit  dem neuen Angebot starten, erfahren die Kunden über das jeweilige Institut oder erkennen es am neu erscheinenden Menüpunkt „Digitale Karten“ in ihrer aktualisierten VR-BankingApp.

20171207_Mastercard_Token_Info_VR_RGB_RZ

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mit seinem globalen Zahlungsabwicklungsnetzwerk verbindet Mastercard Kartenbesitzer, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardDE, reden Sie mit im Beyond the Transaction Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.

 

Pressekontakt

Anja Klein

Communications Germany & Switzerland

Mastercard Europe SA

Representative Office Frankfurt

Unterschweinstiege 2-14 | 60549 Frankfurt

Tel. +49 (0)151 6160 3231

Mail Anja.Klein@mastercard.com